Herzlich Willkommen!

Dies ist die Internetpräsenz von Joachim Wedekind. Hier finden Sie Informationen zu meiner Person und Downloads von Materialien zu mediendidaktischen Themen und meinen sonstigen Interessengebieten, insbesondere das Programmieren für Alle und mein Hard- und Softwaremuseum. Aktuelle Meldungen und Meinungsäußerungen sind im konzeptblog zusammengefasst.

Kommentare sowie Anmerkungen und Anregungen zu der Website sind in meinem Blog möglich und erwünscht, folgen und Nachrichten schicken kann man mir auch bei Twitter oder Google+.

Meine Aktivitäten seit 2012

Juni 2015: Vom 29.6.2015 bis 25.9.2015 findet in der Volkshochschule Tübingen meine Ausstellung Künstliche Kunst – Grafiken zur frühen Computerkunst statt. Vernissage ist am 26.06.2015 um 19:00 Uhr in der vhs Tübingen, Katharinenstr. 18.

April 2015: In unserem lokalen Stadtteiltreff habe ich einen virtuellen Stadtrundgang durchgeführt: Entdecken Sie Tübingen – im Netz. Eine Liste der dort vorgestellten Webseiten habe ich unter Tübinger Links zusammen gestellt.

Februar 2015: Neuauflage meines Vortrags Silver Surfer – (Partizipations-)Potentiale im Netz für Menschen 50+, diesmal in unserem lokalen Stadtteiltreff. Ich habe mich auf drei Nutzungsbereiche konzentriert (Informieren, Kommunizieren, Tauschen & Teilen sowie lebenslanges Lernen) und diese mit etlichen Beispielen illustriert. Online finden Sie die Folien und eine Linkliste mit Webseiten und Materialien für Senioren.

Januar 2015: Bei e-teaching.org ist ein Langtext von mir erschienen zum Thema Didaktische Entwurfsmuster und Unterrichtsmethoden – unterrichtspraktische Überlegungen. In diesem Plädoyer für E-Learning-Patterns vergleiche ich Konzepte von didaktischen Lehr- und Lernmethoden mit dem Konzept der didaktischen Entwurfsmuster.

Oktober 2014: Bei der Klausurtagung des Landesvorstands des Volkshochschulverband Baden-Württemberg habe ich einen Vortrag gehalten zur Geschichte und Gegenwart von E-Learning, thematisch also nahe beim GMW-Rückblick (s.u.), aber inhaltlich weitaus breiter und fundierter. Die Folien dazu finden sich drüben in meinem Museums-Blog.

September 2014: Bei der GMW-Jahrestagung 2014 in Zürich bot ich beim Conference Dinner einen nicht ganz ernsten fachlichen Beitrag, nämlich einen Rückblick auf 60 Jahre Bildungstechnologie: Vom CUU zum MOOC – ein Rückblick in Kürze(ln). Eine Doku dieses „quizbasierten“ Rückblicks findet sich drüben in meinem Museums-Blog.

Juli 2014: Neuerscheinung meines Buches Programmierung interaktiver Grafiken. Eine Einführung mit ACSLogo. Band 1: Polygone, Spirolaterale, Rekursive Grafiken, L-Systeme.

Mai 2014: Neukonzeption meiner Webpräsenz und Umsetzung mit WordPress.

November 2013: In einem Sammelband zu MOOCs erscheint der Artikel von Simone Haug und mir zum Thema cMOOCs – eine alternatives Lehr-/Lernkonzep? Die zentralen Aspekte daraus berichte ich auf der GML2-2013 in Berlin.

Juni 2013: Bei der Jubiläumstagung zur Feier des 10-jährigen Bestehens von e-teaching.org trug ich einen Rückblick bei: 10 Jahre e-teaching.org: Wegbegleiter & Wegbereiter mediengestützter Hochschullehre. Bei e-teaching.org finden Sie die Vortragsaufzeichnung, sowie Folien und Vortragsmanuskript.

Juni 2013: Mit dem Vortrag Silver Surfer – (Partizipations-)Potentiale im Netz für Menschen höheren Lebensalters im Rahmen der Ringvorlesung Medien & Bildung 2013 an der Universität Hamburg habe ich inhaltlich Neuland betreten. Das war spannend, weil ich ja selbst Betroffener bin, d.h. zu der beschriebenen Population gehöre. Die Video-Dokumentation des Vortrags ist im Archiv unter Produkte abrufbar.

Mai 2013: Zum Doppeljubiläum von Peter Baumgartner und Rolf Schulmeister ist der Band Hochschuldidaktik im Zeichen von Hetreogenität und Viefalt erschienen. Dazu habe ich den Artikel MOOCs – eine Herausforderung für die Hochschulen? beigetragen (S. 45-62).

November 2012: Mit Claudia Bremer habe ich auf der Campus Innovation über den OPCO12 berichtet. Eine Video-Dokumentation des Vortrags ist im Hamburger lecture2go-Archiv abrufbar.

April 2012 – Juli 2012: Bis Ende Juli 2012 lief der OpenCourse 2012, den ich mit initiiert hatte und mit organisierte. Dabei sollten heute ermittelte technologische Trends in ihrer Wirkung für den Bildungsbereich auf den Prüfstand gestellt werden. Auf Basis des Horizon Reports sollten in 14 Wochen durch Diskussionen, Beiträge und Reflexionen im Netz folgende Fragen erörtert werden: Was kann konkret erwartet werden? Woran kann angeknüpft werden? Wie nachhaltig können die Entwicklungen eingeschätzt werden? Diese und weitere Fragen wurden theoretisch und praktisch, konzeptionell und methodisch mit Hilfe des Horizon Report im Rahmen des OpenCourse 2012 diskutiert, wobei die thematisierten Ansätze und Beispiele alle Bildungsbereiche berührten.

April 2012: Am 19.4.2012 habe ich bei einer kleinen Feier meinen Abschiedsvortrag am IWM gehalten zum Thema

 Vom CUU zum MOOC – ein Rückblick in Kürze(ln) 

in dem ich 35 Jahre Arbeit in der Unterrichtstechnologie anhand von Kürzeln für Projekte, Institute, Konzepte und Produkte Revue passieren ließ.